engin-akyurt-SMwCQZWayj0-unsplash

Entspannung pur mit der Aromatherapie-Massage

Die Aromatherapie ist ein fester Bestandteil der Naturheilkunde, der auf vielfältige Art und Weise zum Einsatz kommt. Die Aromatherapie-Massage trägt zur Entspannung von Körper, Geist und Seele bei und stellt daher eine besonders beliebte Anwendung ätherischer Öle dar. Das Ziel der inneren und äußeren Entspannung macht jede Aromatherapie-Massage zu einem ganz besonderen Erlebnis. Erfahren Sie alles über die Kraft der Aromatherapie bei der Massage und schaffen Sie Entspannung für Körper, Geist und Seele.

Was ist eine Aromatherapie-Massage?

Bei der Aromatherapie-Massage kann es sich je nach Bedarf sowohl um Teilkörper- als auch Ganzkörpermassagen handeln. Das besondere an dieser Art von Massage ist der Einsatz bestimmter ätherischer Öle. Durch entsprechende Düfte wird die entspannende Wirkung der Massage vertieft.  Dabei verfolgt die Aromatheraphie als Teil der Pflanzenheilkunde einen ganzheitlichen Ansatz. Insbesondere bei der Massage entfalten die ätherischen Öle, die in der Aromatherapie zum Einsatz kommen, ihre biologisch-heilende Wirkung auf Körper und Psyche. Die Öle für die Anwendung werden je nach individuellem Bedarf gewählt und eingesetzt.

Welche ätherischen Öle eignen sich am besten?

Der Einsatz entsprechender ätherischer Öle wird stets auf die individuellen Bedürfnisse der jeweiligen Person abgestimmt. Die Duftnoten von Aromaölen sind dabei ebenso vielfältig wie die individuellen Geschmäcker unterschiedlicher Personen. Auch die jeweilige Stimmungslage beeinflusst die Wahl des Öls. Hierbei spielt das Bauchgefühl eine wichtige Rolle. Bei der Aromatherapie-Massage finden bestimmte Öle gezielt Anwendung, um die gewünschte Wirkung zu erreichen. Die Öle wirken auf den Körper, die Psyche und den Geist. In Kombination mit speziellen Massagetechniken lassen sich individuelle psychische und physische Beschwerden lindern.

Wirkung der ätherischen Öle

Eine Aromatherapie-Massage wirkt von Fall zu Fall ganz unterschiedlich. Die Anwendung ätherischer Öle im Bereich der Aromatherapie-Massage zeugt grundsätzlich von einer doppelten Wirkung. Zum einen werden die Düfte über den Geruchssinn aufgenommen. Je nach Öl kann bereits diese Aufnahme über die Nase das Wohlbefinden fördern. Zum anderen können die verwendeten Öle das Nervensystem stimulieren, indem man sie tief in die Haut einmassiert. Häufig werden Aromatherapie-Massagen nach dem Sport eingesetzt, um die Muskeln zu lockern. Verschiedene Aromaöle wirken dabei ganz unterschiedlich auf den menschlichen Organismus. Für eine optimale pflegende und entspannende Wirkung empfehlen wir, das jeweilige Öl auch nach der Massage noch eine Weile auf der Haut zu lassen. 

Beliebte Düfte zur Aromatherapie-Massage

Im Folgen finden Sie eine Auswahl besonders beliebter Düfte zur Aromatherapie-Massage und Hinweise zu typischen Wirkungen. Die entspannende und stressreduzierende Wirkung der ätherischen Öle wurde bereits vielfach wissenschaftlich bewiesen und stellt dementsprechend eine berechtigte Ergänzung zur Schulmedizin dar. Beachten Sie, dass der Einsatz ätherischer Öle von Mensch zu Mensch unterschiedlich wirkt und individuelle Vorlieben bei der Wahl unbedingt Beachtung finden sollten. 

Lavendel und Melisse

Lavendel– und Melissenöl sind besonders beliebt, da sie in erster Linie entspannungsfördernd wirken. Des Weiteren können diese Düfte schlaffördernd wirken. Auch das ätherische Öl der Ylang-Ylang Pflanze wirkt Stress reduzierend.

Zitrone und Co.

Öle mit Extrakten aus ZitroneMandarine oder Orange sind sehr belebend. Besonders ist hierbei die hautstraffende Wirkung. Ausgewählte Öle mit Zitrone oder Orange können sogar bei Cellulite helfen.

Minze 

Öle mit Minze zählen aufgrund des frischen Duftes zu beliebten Wachmachern. Sie zeugen von einer durchblutungssteigernden Wirkung.

Besonderheiten und Alternativen

Im Falle spezieller Allergien oder Hautempfindlichkeiten sollten Sie sich vor einer Aromatherapie-Massage unbedingt von einem Arzt beraten lassen. Mögliche Alternativen stellen beispielsweise die sogenannte Hot-Stone-Massageoder die Ayurveda-Massage ohne ätherische Öle dar. Bei frischen Verletzungen sollten Sie im Zweifel ganz auf eine Massage verzichten. Darunter beispielsweise Muskelzerrungen oder Prellungen. Auch bei offenen Wunden oder ansteckenden Hautkrankheiten raten wir grundsätzlich von Aromatherapie-Massagen ab.

Ätherische Öle von ESSENCE Pur

Bei ESSENCE Pur finden Sie eine große Auswahl ätherischer Öle. Für die Anwendung im Bereich der Aromatherapie-Message ist dabei garantiert für jeden Geschmack etwas dabei. Zudem finden Sie bei uns ausschließlich 100% naturreine Öle ohne synthetische Beimischungen. Wir stellen hohe Ansprüche an die Reinheit und Naturbelassenheit unserer Produkte. Der Großteil unserer Öle ist Bio-zertifiziert und entspricht den Bestimmungen der staatlichen EG-Verordnung in vollem Umfang. Überzeugen Sie sich selbst von der Qualität unserer Produkte: