Icon: Ohne Tierversuche

Elemiöl - Canarium luzonicum (ätherisches Öl)

5/5

ab 2,60

Andere Kunden kauften auch ...

Keine Produkte gefunden

1. Was ist Elemi? – Herkunft der Pflanze, Harzgewinnung, Ölgehalt

Der Baum, der auf den Philippinen als Pili bekannt ist, produziert hauptsächlich in den Monaten Januar und Juni während des Neuaustriebs das angenehm riechende Harz, das zur Gewinnung des ätherischen Elemiöls dient. Canarium luzonicum, so die botanische Bezeichnung der Stammpflanze, gehört zur Pflanzenfamilie der Balsambaumgewächse (Burseraceae), die weitere wichtige Duft- und Heilpflanzen, wie z.B. Weihrauch (Boswellia), Myrrhe (Commiphora) oder Palo Santo (Bursera) enthält.

Das Harz, das erst durch Einschnitte in die Rinde freigesetzt wird, erstarrt relativ schnell an der Luft und verändert dabei seine Farbe von weiß nach leicht gelb. Von einem Baum können im Jahr mehrere Kilogramm Harz gewonnen werden, das auch Manila-Elemi und auf den Philippinen Brea genannt wird. Die Ölausbeute des Harzes ist relativ hoch: für 1 kg ätherisches Öl werden ca. 4-5 kg Harz zur Destillation benötigt.

 

2. Woraus besteht Elemi? – Inhaltsstoffe und Geruch

Das ätherische Öl wird geruchlich bestimmt durch die natürlichen Bestandteile Limonen, Phellandren, Pinen, Carvacrol und Carvon. Sie sind in erster Linie für den frischen, zitrischen und leicht pfeffrigen Charakter verantwortlich.

Die zusätzliche Anwesenheit vom Sesquiterpenol Elemol, das mit seinem hohen Molekulargewicht von 222,37 nur sehr langsam verdunstet, verleiht dem Öl die balsamische Komponente und die fixativen Eigenschaften. In der Basisnote duftet es balsamisch mit leicht holzig-grünen und süß-würzigen Aspekten.

 

3. Einsatzbereiche in der Aromatherapie

Wundheilung, Narbenpflege, Geschwüre
Elemi ist ein hervorragendes Öl zur Nachbehandlung und Pflege von Verletzungs- und Operationsnarben, da es die Rückbildung der Wunden durch rasches Wachstum gesunden Hautzellgewebes fördert. Seine antiseptischen Eigenschaften machen es auch für den Einsatz bei schwer heilenden Geschwüren und Abszessen wertvoll.

Verdauungsbeschwerden, Sodbrennen, Völlegefühl
Das ätherische Öl hat einen positiven, beruhigenden Einfluss bei äußerer Anwendung auf den Magen-Darm-Trakt. Dazu empfiehlt sich eine Einreibung (5-10 Tr. Elemi auf 50 ml fettes Pflanzenöl).

Atemwegsbeschwerden, Bronchitis
Als Bestandteil einer Einreibung auf den Brustbereich aufgetragen kann das Öl seine schleimlösende Wirkung wohltuend entfalten.

 

4. Duftstoff in der Parfumherstellung

Elemi wird als natürlicher Duftstoff in Parfum als Fixateur eingesetzt, da es mit seiner olfaktorischen Kombination aus zitronigen, balsamischen und leicht pfeffrig-würzigen Komponenten ideal zur Verbesserung und Stärkung der Haltbarkeit von leicht flüchtigen Zitrusnoten beiträgt. Damit es bietet sich z.B. für leichte Düfte des Typs Eau de Cologne an, aber auch für die Duftrichtungen Chypre und Fougère.

Im „Acqua di Colonia“ (Villoresi, 1996) wird das Öl gekonnt als Nuanceur und Fixateur eingesetzt. Aber auch in Oriental-Akkorden oder Blütenparfums kann es interessante Effekte erzielen. Ansonsten sind Zimtrindenöl, Weihrauchöl und Labdanum Absolue gute Mischpartner. Gerade deshalb ist dieses ätherische Öl mit seiner fixativen Wirkung auch eine Empfehlung für DIY Parfumeure. Der Duft erfreut sich seit einiger Zeit steigender Beliebtheit und sollte in der Duftorgel von Hobby-Parfumeuren nicht fehlen!

 

5. Raumbeduftung

Zur Anwendung in der natürlichen Raumbeduftung kann das Öl mit seinem besonderen zitronig-frisch-würzigen Duft sehr gut in Duftlampe, Diffuser, Duftstein und anderen Beduftungsgeräten eingesetzt werden. Hier bieten sich Mischungen mit anderen ätherischen Ölen an. Es lässt sich gut mit Zitrusölen (Zitrone, Grapefruit, Orange), hellen Gewürzölen (z.B. Kardamom, Koriander, Pfeffer), Blütdüften (Rose, Palmarosa, Neroli), balsamischen Ölen (Weihrauch, Myrrhe, Styrax), Holzölen (Sandelholz, Zedernholz) kombinieren.

 

6. Psychische Wirkung – Einsatz als Schutz- und Meditationsöl

Auf seelischer Ebene spricht der Duft dieses faszinierenden ätherischen Öls Menschen bei Angstzuständen, innerer Unruhe, Unsicherheit, Mutlosigkeit und Unentschlossenheit an. Es stärkt und fördert den inneren Energiefluss, löst innere Blockaden, gibt Selbstvertrauen und Zuversicht, unterstützt Entscheidungsfreudigkeit. Ebenfalls auf psychischer Ebene wird es – oft in Verbindung mit weiteren ätherischen Ölen, wie z.B. Weihrauch, Opoponax oder Benzoe – gern zur atmosphärischen Begleitung und Vertiefung bei Meditation eingesetzt.

Stammpflanze: Canarium luzonicum (Miq.)A.

Pflanzenfamilie: Burseraceae - Balsamgewächse

INCI: CANARIUM LUZONICUM OIL

Duftbeschreibung: Frisch, würzig, pfeffrig, waldig.

Herstellung: Wasserdampfdestillation von Harz

Pflanzenteil: Harz

Duftnote: Basisnote

Herkunft: Philippinen, Wildwuchs

Produktqualität: 100% naturreines ätherisches Öl, ww.

Abfüllung: Blauglasflasche mit silberfarbenem kindersicheren Originalitäts-Verschluss.

Konsistenz: Flüssig.

Aufbewahrungshinweis: kühl und trocken lagern, an einem lichtgeschützten Ort

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.

Ähnliche Produkte

Agarwood zur Herstellung von Agarwood (Alkoholverdünnung) 5%
Agarwood (Alkoholverdünnung) 5%
ab 5,20
Birken mit Harztropfen zur Gewinnung von Birkenteer (ätherisches Öl)
Birkenteer (ätherisches Öl)
ab 9,30
Bergamotte Früchte zur Gewinnung von Bergamotte (ätherisches Öl) bergaptenfrei bio
Bergamotte (ätherisches Öl) bergaptenfrei bio
ab 2,50
Baummoos_Flechte am Stamm zur Herstellung von Baummoos absolue
Baummoos absolue 100%
19,20
Dein Warenkorb
Dein Warenkorb ist leer
Entdecke unsere Öle
Zum Shop
0