Schafgarbe bio - Achillea Millefolium bio

ab 8,00 

0,00  / 100 ml

inkl. MwSt.

Scharfgarbe bio – ätherisches Öl

Scharfgabe „Achillea Millefolium“ ist eine mehrjährige Pflanze, die in ganz Europa sehr beliebt ist. Sie findet große Anwendung in der Naturheilkunde. Die Schafgarbe ist als äußerst wirksames, altes Heilmittel bekannt. Es findet Anwendng sowohl in der Aromatherapie als auch der Wundheilung. Schafgabe hat blutstillende Wirkung und findet ebenfalls bei Entzündungen, Geschwüren oder Brandverletzungen ihre Anwendung. Auch zur Behandlung von blutenden Hämorrhoiden ist Scharfgabe hervorragend geeignet. Hierzu nutzen Sie am Besten eine Mischung mit einem Basis-/Trägeröl (z.B. Sesamöl oder Jojoba).
Bekannt ist Schafgarbe auch als „Frauenkraut“. Es hilft bei Zyklusbeschwerden und wirkt in den Wechseljahren ausgleichend auf den Hormonhaushalt.
Für einen Liter Öl werden ca. 500KG  des Schafgarbenkrautes mittels Wasserdampf destilliert.
Das Schafgarbe gibt es auch als Pflanzenhydolat wo es ein ideales Gesichtswasser für Haut, die aus dem Gleichgewicht geraten ist.
Schafgabenhydrolat hilft sich an neue Lebenssituationen besser anzupassen und die Umgebung besser zu verstehen. Es fördert das Miteinander und die Kommunikation in schwierigen Situationen.
Scharfgabenöl passt zu Bergamotte, Basilikum, Geranie, Lavendel, Muskatellersalbei, Ysop, sowie Melisse oder Myrte.

Schafgabenöl und Schafgabenhydrolat sollte nicht in der Schwagerschaft angewendet werden, da es wehenfördernd wirken kann.
Nach der Anwendung von Schafgabenöl kann die Haut auf direkte Sonnenstrahlung empfndlich reagieren.

Stammpflanze: Achillea millefolium L.

Herkunft: Bulgarien, ECOCERT, kontrollierter biologischer Anbau

Pflanzenfamilie: Asteraceae (Compositae) - Korbblütler

Herstellung: Wasserdampfdestillation von frischen Blüten

Duftbeschreibung: Kräftig, aromatisch, krautartig.

Produktqualität: 100% naturreines ätherisches Öl, kbA.

Anwendung: Niemals unverdünnt anwenden! Zum kosmetischen Einsatz auf der Haut ist eine Dosierung von max. 2 Tropfen auf 100 ml fettes pflanzliches Basisöl zu empfehlen und sollte nicht überschritten werden. Zum Einsatz in der Aromatherapie bitte entsprechende Fachliteratur zu Rate ziehen

Unsere Empfehlungen