Gewinnung ätherischer Öle: Die 5 wichtigsten Herstellungsmethoden

Ätherische Öle sprechen all unsere Sinne an. Der wohltuende Duft der Essenzen wirkt sich auf vielfältige Weise positiv auf Körper, Geist und Seele aus. Woran das liegt? Ätherische Öle enthalten die geballte Wirkkraft der Pflanzen. In schonenden und aufwendigen Herstellungsverfahren werden die natürlichen Wirkstoffe aus den Pflanzen gewonnen. Dabei wissen viele nicht, dass es gerade bei der Herstellung immense Unterschiede gibt und sich hieran die Qualität der Produkte messen lässt.

Im Internet finden Sie zahlreiche Online-Shops mit gepanschten ätherischen Ölen. Diese können niemals ihre volle natürliche Wirkkraft entfalten. Fallen Sie nicht auf Mogelpackungen rein! Bei uns erfahren Sie alles Wichtige über die Qualität und Gewinnung ätherischer Öle. Wir zeigen Ihnen die 5 wichtigsten Herstellungsmethoden im Überblick.

Als Experte für ätherische Öle setzen wir von ESSENCE Pur auf 100 % naturreine ätherische Öle in Bio-Qualität.

Gewinnung ätherischer Öle – frische Pflanzenextrakte vom Feld

Die Gewinnung ätherischer Öle findet in schonenden und aufwendigen Herstellungsverfahren statt. Um die heilenden und wirkungsmächtigen Inhaltsstoffe aus den Pflanzen und Kräutern zu extrahieren, kommt es in besonderem Maße auf die Qualität an. Bevor wir also auf die wichtigsten Herstellungsverfahren eingehen, sollten wir einen Schritt zurückzugehen – und zwar zum Anbau der Pflanzen und Kräuter.

Die Herkunft und der Anbau der Pflanzen und Kräuter sind entscheidend für die Qualität der ätherische Öle. Hierbei ist ein respektvoller Umgang mit der Natur nicht nur ein wichtiger Grundsatz. Dieser macht sich auch in der Qualität der Produkte bemerkbar. Demnach ist es wichtig, dass die Pflanzen und Kräuter in ihrem Ursprungsland oder unter vergleichbaren klimatischen Bedingungen angebaut werden, sodass sie auf natürliche Weise wachsen können.

Um die Natürlichkeit und Naturreinheit der ätherischen Öle zu gewährleisten, sollten die Pflanzen aus biologisch nachhaltigem Anbau stammen. Das schließt auch den Verzicht auf den Einsatz von Pestiziden, Herbiziden, Fungiziden und anderen Pflanzengiften ein. Achten Sie demnach auf die Bio-Qualität der Produkte, um sicherzugehen, dass die ätherischen Öle keine gesundheitsschädlichen Stoffe enthalten.

Die 5 wichtigsten Herstellungsmethoden im Überblick

Ätherische Öle werden je nachdem, aus welcher Pflanze sie gewonnen werden, aus den Blättern, Blüten, den Zweigen oder sogar aus der gesamten Pflanze hergestellt. Hierfür kommen verschiedenste Verfahren zum Einsatz, um die heilenden und wohltuenden Inhaltsstoffe für Körper, Geist und Seele zu extrahieren. Wir haben für Sie die 5 wichtigsten Herstellungsverfahren zur Gewinnung ätherischer Öle zusammengestellt:

Schonende Wasserdampfdestillation

Die schonende Wasserdampfdestillation ist die wohl bekannteste Herstellungsmethode für das Extrahieren der pflanzlichen Inhaltsstoffe. Deshalb nennt man ätherische Öle auch Essenzen, da sie durch die Wasserdampfdestillation in konzentrierter Form die kraftvollen Inhaltsstoffe der Pflanzen enthalten. Die Wasserdampfdestillation dient der Herstellung von ätherischen Ölen sowie von Hydrolaten, welche im Gegensatz zu ätherischen Ölen – welche die fettlöslichen Inhaltsstoffe enthalten – nur die wasserlöslichen Bestandteile der Pflanzen enthalten. Dadurch sind Hydrolate sanftere Pflanzenwasser mit einer milderen Wirkkraft.

Bei der Wasserdampfdestillation handelt es sich um ein besonders schonendes Verfahren, da hier durch eine geringe Hitzeentwicklung die Inhaltsstoffe der Pflanzen erhalten bleiben. Die schonende Hitzeentwicklung während der Destillation hat eine Umwandlung bestimmter pflanzlicher Inhaltsstoffe zur Folge. So entsteht beispielsweise durch die Wasserdampfdestillation von Kamillenöl der Stoff Chamazulen. Dieser ist für seine besonders wirkungsvolle entzündungshemmende Wirkung bekannt.

Die Wasserdampfdestillation ist ein besonders aufwendiges Verfahren, da man die Pflanzen über einen langen Zeitraum langsam erhitzen muss, um die ätherischen Öle, die in den verschiedenen Pflanzenteilen enthalten sind, zu extrahieren. Die Pflanzenteile werden hierbei in ein Gefäß gefüllt, durch das der Wasserdampf strömt. Dadurch lösen sich die in den Pflanzen enthaltenen Öle. Durch den Wasserdampf werden diese mit nach oben gesogen und in einen anderen Gefäßteil geführt. Mit der Abkühlung trennen sich Dampf und ätherische Öle voneinander. Da das ätherische Öl leichter ist als Wasser, kann man es nun einfach abschöpfen.

Kaltpressung: Das Herstellungsverfahren für Zitrusöle

Unter dem Begriff Expression ist das Herstellungsverfahren der Kaltpressung zu verstehen. Hierbei handelt es sich um eine Herstellungsmethode, welche ausschließlich der Gewinnung ätherischer Öle von Zitrusfrüchten dient. Hierzu gehören vor allem Orangen, Zitronen und Bergamotte. Für die Herstellung des ätherischen Öls verwendet man die Fruchtschalen der Zitrusfrüchte. Diese werden durch spezielle Maschinen unter dem Einsatz von Wasser gepresst und zentrifugiert. Bei der Zentrifugierung handelt es sich um ein schonendes Verfahren ohne den Einsatz von chemischen Zusätzen. Die Trennung des Wasser-Öl-Gemischs findet durch einen Schleudervorgang statt. Aufgrund der harten Schale eignen sich Zitrusfrüchte nicht für die Wasserdampfdestillation. Durch die Kaltpressung lassen sich die ätherischen Öle wie Zitronenöl, Orangenöl und Bergamotten-Öl ebenso schonend extrahieren. 

Alkohol-Extraktion

Die Alkohol-Extraktion kommt als Herstellungsmethode vor allem bei der Gewinnung von ätherischen Speiseölen zum Einsatz. Die Essenzen aus Vanille, Kakao und Honig eignen sich ideal als Aroma für die verschiedensten Speisen, Desserts, Liköre und andere Mixgetränke. Außerdem finden durch Alkohol-Extraktion gewonnene ätherische Öle auch in der Kosmetikbranche, z.B. zur Herstellung von Naturparfums und Körperölen, Verwendung. 

Bei der Alkohol-Extraktion werden die Pflanzenteile in Öl und Fett eingelegt, welche die Aromen aufnehmen. Die in dem Trägerfett bzw. Trägeröl gebundenen ätherischen Öle bilden die perfekte Basis, damit sich der intensive Duft entfalten kann. Durch die darauf folgende Alkohol-Extraktion wird das Öl von dem Trägerfett oder Trägeröl isoliert und in Reinform gebracht. Das Herstellungsverfahren der Alkohol-Extraktion macht es so möglich, die unvergleichlichen Aromen in ihrer vollen Intensität zu extrahieren. Somit eignen sich die ätherischen Öle ideal zum Aromatisieren.  

Enfleurage: Die Hexan-Extraktion

Es gibt einige besonders kostbare Blütenarten, welche für die klassische Wasserdampfdestillation nicht geeignet sind. Dazu gehören: Jasmin, Rose, Mimose, Narzisse, Ginster und Tuberose. Aufgrund der kostenintensiven Destillation zur Gewinnung der ätherischen Öle der zarten Blumen ist auch der Preis der zart und betörend duftenden ätherischen Öle entsprechend höher. Bei der Herstellungsmethode der Enfleurage – auch Hexan-Extraktion genannt – werden die zarten Duftstoffe der kostbaren Blüten durch das Lösungsmittel Hexan gelöst und schonend extrahiert.

Enfleurage: Die Hexan-Extraktion

Es gibt einige besonders kostbare Blütenarten, welche für die klassische Wasserdampfdestillation nicht geeignet sind. Dazu gehören: Jasmin, Rose, Mimose, Narzisse, Ginster und Tuberose. Aufgrund der kostenintensiven Destillation zur Gewinnung der ätherischen Öle der zarten Blumen ist auch der Preis der zart und betörend duftenden ätherischen Öle entsprechend höher. Bei der Herstellungsmethode der Enfleurage – auch Hexan-Extraktion genannt – werden die zarten Duftstoffe der kostbaren Blüten durch das Lösungsmittel Hexan gelöst und schonend extrahiert.

CO²-Destillation

Die CO²-Kohlendioxid-Extraktion dient der Gewinnung besonders hitzeempfindlicher Pflanzen und Blüten. Durch eine besonders kurze Destillationszeit, dauerhaft niedrige Temperaturen sowie durch einen hohen Druck lassen sich die empfindlichen Pflanzen- und Blütenteile besonders schonend extrahieren – ohne die empfindlichen Inhaltsstoffe zu zerstören. Diese Methode ist zwar sehr kostenintensiv, aber besonders effizient. Durch das natürliche und umweltschonende Lösungsmittel CO²  werden die Naturstoffe und Aromen durch einen sehr hohen Druck des Kohlenstoffdioxids verdichtet, sodass die gewünschten Inhaltsstoffe sich von den Pflanzen – also den Rohstoffen – lösen. Diese besonders effiziente Herstellungsmethode zur Gewinnung der ätherischen Öle findet in der Lebensmittel-, Kosmetik- und Pharmaindustrie Verwendung und wird in der Zukunft eine immer größere Rolle spielen.

Schluss mit Mogelpackungen! Wir haben 100 % naturreine ätherische Bio-Öle für Sie

Bei ESSENCE Pur bieten wir Ihnen zu 100 % naturreine ätherische Öle – ohne synthetische Beimischungen oder chemische Zusätze. Die Naturbelassenheit und Reinheit unserer Produkte ist ein Qualitätsmerkmal, mit dem wir uns von vielen anderen Online-Shops unterscheiden. Bei uns können Sie sich sicher sein, dass all unsere Bio-zertifizierten Produkte aus biologisch nachhaltigem Anbau stammen. Hierfür arbeiten wir mit langjährigen Bio-Anbaupartnern zusammen und setzen auf ebenso hochwertige und erstklassige Herstellungsverfahren.

Wir versprechen Ihnen einzigartige naturreine ätherische Öle, die unter strenger Aufsicht der Herstellungsmethoden schonend in aufwendigen Produktionsverfahren extrahiert sind. Damit erhalten Sie die geballte Wirkkraft der Essenzen. In unserem Online-Shop finden Sie außerdem eine  vielfältige Auswahl an  Hydrolaten, Absolues, Duftmischungen und vieles mehr. Tauchen Sie ein in die Welt der betörenden Düfte der ätherischen Öle und entdecken Sie die vielfältige, wohltuende Wirkung der Heilpflanzen auf Körper, Geist und Seele.

Zum Shop